Ausgewählte Publikationen

 

 

 

Καθημερινά παιδοχειρουργικά προβλήματα.

Προσέγγιση - Αντιμετώπιση.

 

        

                                                                                                             

 

Eine Veröffentlichung jenseits der Medizin

Fast endlos ist die Anzahl der Ketten mit Perlen, Anhängern und anderen dekorativen Elementen, die von der Menschheit seit Anbeginn der menschlichen Existenz benutzt wurden. Es ist sehr schwierig zu spekulieren, was mit den diesen Ketten gemacht wurde, aber es ist offensichtlich, dass sie als dekorative Elemente verwendet wurden. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass unsere Vorfahren sie in Zeiten des Nichtstuns und vielleicht in Zeiten der Kontemplation über ein Problem, das sie beunruhigte, gefingert haben. Dies könnte der Beginn der Transformation der diese Ketten gewesen sein, um als ein spirituelles Werkzeug für meditatives Bewusstsein verstanden zu werden.
Der erste unbestreitbare dokumentierte Gebrauch von Gebetsperlen kann um das 8. Jahrhundert v. Chr. im Hinduismus gefunden werden. Der nächste Bericht ist zwischen dem 3. und 4. Jahrhundert n. Chr. von den ersten Christen, die in der ägyptischen Wüste als Einsiedler lebten, eine seither unverändert von den griechisch-orthodoxen Christen gehaltene Tradition.
Alle Hauptreligionen, Buddhismus, Hinduismus, Islam und Christentum verwenden Gebetskette mit Ausnahme der jüdischen Religion.
Das Buch. ist hier käuflich zu erwerben.


 

 

 

  Kurzversion des Buches